Sběratel.info

Die größte
Sammlermesse in
Mittel- und Osteuropa

10.- 11. September 2021, Messegelände PVA EXPO Prag, Öffnungszeiten: Freitag 10 – 18 | Samstag 10 – 17
Für Facheinkäufer schon am Donnerstag (9.9.) von 16 bis 19 Uhr und am Freitag (10.9.) von 9 Uhr

Wie wird die Sicherheit der Besucher auf dieser Sberatel / Sammler-Messe geschützt?

Diese Messe wird vom 11. bis zum 12. September in Prag veranstaltet, zwar mit den Mundtüchern, aber mit keiner anderen Einschränkung. Jedoch hauptsächlich mit den Ausstellern aus dem ganzen Europa und einer Reihe von attraktiven Sammeln-Neuheiten. Wie diesjährige außerordentliche Veranstaltung des größten Treffens der Sammler von Münzen, Banknoten, Briefmarken, Ansichtskarten und anderem Sammlermaterial im Mittel- und Ost-Europa vor sich gehen wird, erklärt der Messe-Direktor Jindřich Jirásek.

Wird diesjährige Sberatel / Sammler-Messe tatsächlich stattfinden?

Selbstverständlich. Die verschärften Regierungsmaßnahmen, die vom 1. September gelten werden und außer anderem auch das verbindliche Tragen der Mundtücher im Innenräumen einschließen – und das gilt auch für unsere Veranstaltung – schränken das Abhalten der Messen nicht ein. Die Sberatel / Sammler-Messe wird angriffsweise zu Hause sowie im Ausland propagiert, seit dem Monatsanfang hängen überall Billboards und Plakate, vor der Messe wir eine Rundfunkwerbung geplant und schon jetzt laufen massive Werbeaktionen auf dem Internet.

Wie werden sich die Regierungsregeln für die Veranstaltung der inneren Aktionen im Besonderen äußern?

Für die beiden Messe-Tage werden strenge hygienische Maßnahmen angewendet, damit Aussteller sowie Besucher in einem maximalen Ausmaß geschützt werden. Die Ausstellungshalle wird in fünf separaten Sektoren eingeteilt, wobei in jedem sich gleichzeitig nur 500 Menschen bewegen kann. Von einem zu einem anderen Sektor kann man einfach durch Seitentüre der Halle hindurchgehen. An jedem Eingang wird Desinfektion zur Verfügung gestellt. Unsere Mitarbeiter am Messegelände werden regelmäßig auch Toilette und alle gemeinsam verwendbaren Räume desinfizieren. Sollte jemand das Mundtuch vergessen oder wird es kaputt gehen lässt, kann er sich ein Neues direkt im Informationsbüro im Foyer oder an der Kasse kaufen.

Wird die Messe gleich wie in früheren Jahren eingeteilt?

Die Halle Nr. 1, wo die Sberatel / Sammler-Messe stattfindet, ist die größte Halle am Geländeplatz. Dies ermöglicht uns, die Durchgänge zwischen Ständen und Tischen in einem maximalen Maß zu verbreiten, damit sich die Besucher nicht bedrängen müssen. Es wird nicht nur die hygienische Sicherheit erhöht, sondern auch der Komfort beim Einkaufen. Der Aussteller, der in den ganzen Jahren auf demselben Stelle stand, wird um ein paar Meter entfernt zu finden. Die Halle wird durchgehend entlüftet, wobei die Hohe der Decke und Länge der Halle eine gute Luftzirkulation die ganze Zeit hindurch garantieren. Aus dieser Sicht wird der Besuch der Sammler-Messe sicherer, als ein Besuch eines großen Handelszentrums oder Hobbymarkets mit Tausenden Leuten herum, die sich hier auf einem beschränken Platz und im geschlossenem Raum befinden.

Treten für Aussteller und Besucher aus dem Ausland hinsichtlich der Pandemie irgendwelche Einschränkungen in Kraft?

Die Liste der Länder mit einer niedrigen Ansteckungsgefahr (sog. grüne Länder) ist vom Gesundheitsministerium umgrenzt und auf den entsprechenden WEB-Seiten veröffentlicht. Ohne jegliche Einschränkung können in die Tschechische Republik zurzeit die Einwohner aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und Großbritanniens, Island, Liechtenstein, Schweiz, Andorra, San Marino und Vatikan reisen. Das einzige Land, das mit keinem freien Eintritt in die Tschechische Republik verfügt ist das Schweden.

Die Sberatel / Sammler-Messe wird die erste Sammler-Veranstaltung im Europa nach mehr als einem halben Jahr…

Und es scheint, dass es auch für den Rest des Jahres gelten wird… Die letzte philatelistische Veranstaltung sollte am Ende März die Philatelia-Messe in München (früher eine traditionsreiche Briefmarkenmesse) sein, die gleichlaufend mit der Numismata-Messe veranstaltet werden sollte. Die Philatelia endete im ersten Tag der Veranstaltung, die Numismata-Messe öffnete ihre Tore gar nicht. Nacheinander wurden „abgepfiffen”: London 2020, Messe in Essen, deutsche Osteuropa und aktuell ist die Nachricht gekommen, dass auch die größte deutsche Messe in Sindelfingen, die immer am Ende Oktober abgehalten wird, wird genauso widerrufen. Es werden keine Numismata-Messen in Berlin und Frankfurt am Main geben, widerrufen ist auch Postex im Niederlande. Das Prag wird damit im September, ohne zu übertreiben, zu den wirklichen Mittelpunkten der Sammler-Welt.

-red-, Foto: Archiv