SBĚRATEL | Sběratel (Sammler) 2012 war die größte Messe in ihrer Geschichte!

Sběratel.info

Die größte
Sammlermesse in
Mittel- und Osteuropa

11.- 12. September 2020, Messegelände PVA EXPO Prag, Öffnungszeiten: Freitag 10 – 18 | Samstag 10 – 17
Für Facheinkäufer schon am Donnerstag (10.9.) von 16 bis 19 Uhr und am Freitag (11.9.) von 9 Uhr

Sběratel (Sammler) 2012 war die größte Messe in ihrer Geschichte!

Die internationale Messe Sammler (Sběratel) kommt bei Besuchern und Ausstellern regelmäßig jedes Jahr erfolgreich an und der diesjährige fünfzehnte Jahrgang war keine Ausnahme. Während die Besucher- und Ausstellerzahl anderer Messen schwenkt, wurde die Sammler-Messe auch dieses Jahr von mehr als 12.000 Besuchern besucht und auf der bisher größten Ausstellungsfläche in der Geschichte veranstaltet. Die Rekordanzahl von 268 Ausstellern aus 35 Ländern nahm drei Ausstellungshallen in Anspruch.

Der Jubiläumsjahrgang der Messe war voller neuer Aussteller. Zu denjenigen, die das erste Mal teilnahmen, gehörten im Bereich der Philatelie z.B. die Gesellschaft Partenophil, die Post Liechtenstein, die Firma Fauna Stamps, Poste Italiane, Veraphil oder die China National Philatelic Corporation. Angemeldet wurden ebenfalls zahlreiche Stamm-Aussteller, die regelmäßig an der Messe teilnehmen – die Deutsche Post, Wim Van Der Bijl, United Nations Postal Administration, die Slowakische Post, Hanmart, Kniffka und weitere.

Überhaupt das erste Mal stellte ein Vertreter von Sammlergegenständen aus, der nur auf die Film- und Comics-Thematik orientiert ist. Die Firma Comics Point hat hier Figuren diverser Größen, Film-Andenken und wertvolle Comics-Hefte angeboten. Diese „junge“ Sammlerbranche ist vor allem in Übersee populär und sucht bei uns erst ihre Anhänger. Die Messe Sběratel kann dabei große Hilfe leisten.

Der Betrag, zu dem die ein Kilo schwere Goldmedaille
ersteigert wurde, beläuft sich auf 1.450.100 CZK!

Investor hat einen neuen Besucherkreis angelockt

Im gleichen Termin wie Sammler fand ebenfalls der 2. Jahrgang der Messe Investor statt, die vor allem auf vermögendere Kunden orientiert ist. Es handelte sich um die einzige Messe in der Tschechischen Republik, die den Besuchern die Möglichkeit angeboten hatte, in Gold, Münzen, Medaillen, hochwertige Briefmarken oder Banknoten zu investieren. Interessante Investitionsartikel waren nicht nur bei Ausstellern, die bereits vom vorherigen Jahrgang bekannt sind (z.B. Pražské mincovny, České mincovny, Národní pokladnice) sondern auch bei solchen zu sehen, die das erste Mal auf der Investor-Messe teilnahmen, wie z.B. die Firmen Soliter, Carl Schaefer oder die Ungarische Münzanstalt. Die Messe Investor ist nicht nur eine Verkaufsveranstaltung, sondern ein Ort, wo sich Geschäftspartner aus der Branche treffen und Zusammenarbeit anknüpfen können. Eine interessante Veranstaltung war die feierliche Enthüllung und die nachfolgende Auktion der ein Kilogramm schweren Goldmedaille Goldene Bulle Karls IV. auf dem Stand der Firma Národní pokladnice, deren Ertrag dem Institut zur Betreuung von Mutter und Kind in Prag (Ústav pro péči o matku a dítě v Praze) gewidmet wurde.

Schmuck für Michelle Obama auf der the Prague Gem & Mineral Show (Minerály a drahé kameny)

Der jüngste Zuwachs in die „Sammlerfamilie“ der Prager Messen war der 1. Jahrgang der the Prague Gem & Mineral Show (Minerály a drahé kameny), die parallel zur Messe Sammler und Investor stattfand. An der Messe, die auf den Verkauf von Mineralien, Edelsteinen, Schmuck, Perlen und Komponenten für eigene Kreationen orientiert war, nahmen Aussteller aus der Tschechischen Republik, Italien, Deutschland oder Indien teil.

Bestandteil der Messe war ebenfalls eine Verkaufsausstellung des Top-Schmuckgestalters Paolo Mazzeschi aus Italien. Sein Schmuck schmückt zahlreiche Zelebritäten, zu welchen z.B. Michelle Obama oder Carla Sarkozy gehören. An der Messe waren ebenfalls Gutachter aus der Schmuckbranche beteiligt. Kostenlos konnten sich Besucher Goldschmuck oder Edelsteine bei unabhängigen Gutachtern aus der Gesellschaft Mineral & Gem und aus dem Punzamt bewerten lassen.

Zur Erhöhung der Besucherrate wurde Zusammenarbeit mit der Kosmetikmesse World of Beauty & Spa geknüpft, die in der Nebenhalle auf dem Messegelände stattfand. Für Damen, die der Kosmetik halber kamen, war der Eintritt auf die the Prague Gem & Mineral Show wie auch Sammler und Investor kostenlos.

Die Sammler-Messe hat eine eigene Briefmarke und ein rares Silbermedaillon!

Die internationale Messe Sammler ist zum Prestigetreffen der Sammler aus ganz Europa geworden, was ebenfalls dadurch bewiesen wird, dass sie eine eigene Postmarke hat. Auf der diesjährigen Messe hatte eine ganz neue Dienstleistung der Tschechischen Post ihre Prämiere – eine Briefmarke, deren Motiv der Besteller selbst bestimmen kann. Dieses kommerzielle Angebot hat der Verleger der Zeitschrift Filatelie als erster in Anspruch genommen. Er hat einen eigenen Markenbogen anlässlich der wichtigen Philatelistischen Ereignisse ausgegeben, zu welchen ebenfalls die Messe Sammler gehört.

Die Prager Münzanstalt (Pražská micovna) hat für die Messe wiederum ein unikales Silber-Medaillon mit dem Logo der Messe Sammler 2012 vorbereitet, welches die Besucher während der Veranstaltung kaufen konnten. Es war überhaupt das erste Mal, wo ein ähnliches offizielles Medaillon ausgegeben wurde!

Den erste Briefmarkenbogen mit eigenem Motiv in
der Geschichte der tschechischen Philatelie
präsentierte František Beneš (Mitte), Herausgeber
der Zeitschrift Filatelie und ihr Auftraggeber.
Rechts Břetislav Janík, Direktor des Bereichs
Briefmarkenschaffen der Tschechischen Post.
Links der Direktor der Messe Sammler Jindřich
Jirásek.

Ein Sammlerunikat zum fünfzehnten Jahrestag
der Messe gab die Prager Münzstätte heraus.
Das Silbermedaillon hatte eine begrenzte Auflage
von 399 Stück.

Was Interessantes konnten Besucher sehen?

Auch in diesem Jahr fanden auf der Sammler-Messe exklusive Taufen, Wettkämpfe oder feierliche Enthüllungen von Sammlerneuigkeiten statt. Getauft wurde eine dem Harley Davidson Club Prag – dem ältesten Harley-Davidson-Klub der Welt – gewidmete Postkarte wie auch das Briefmarkenheftchen „Weltautos“ unter Teilnahme des Zeichnungsautors Maestro Václav Zapadlík.

Der Prager Dealer der Marke H-D hat zu diesem Anlass zwei nagelneue Motorräder geliehen und weitere dreißig, mit welchen Klub-Mitglieder kamen, konnten Besucher während einer drei Stunden langen Autogrammstunde vor der Eingangshalle bewundern.

Michal Stach (links) Vizepräsident des HDCP tauft
zusammen mit Břetislav Janík eine Postkarte,
die dem ältesten Harley-Davidson-Club der Welt
gewidmet ist.

Maestro Zapadlík (rechts) gab Dutzenden
Besuchern, die sich zur Taufe der Postkarte
des Harley-Davidson-Club Prag eingefunden
hatten, Autogramme. Michal Stach stempelte
dann die Postkarten für Interessenten mit dem
eigenen Klubstempel, einem sog. Zusatzstempel.

Bestandteil des Briefmarkenheftchens „Weltautos“ ist ebenfalls der tschechische Oldtimer Wikov 70, der auf der Messe auch zu sehen war. Es handelt sich um ein einzigartiges Modell, welches der Besitzer auf 12 Millionen Kronen schätzt! Neben der Prämiere der Briefmarken mit der Kraftfahrerthematik fand ebenfalls eine Taufe des Briefmarkenheftchens „Die Schönheit der Orchideen“ unter Teilnahme der Autoren – des Graveurs Martin Srba und der Bildner, des Ehepaars Knotek, statt.

Eine weitere Autogrammstunde, diesmal der bekannten goldenen Olympiasiegerin Věra Čáslavská, konnte beim Stand der Europäischen numismatischen Assoziation besucht werden. Frau Věra widmete sich ihren Fans stundenlang und war bestrebt, jeden Interessenten durch ihr Autogramm zu befriedigen.

Eine interessante numismatische Rarität wurde durch die Firma NumisCollect vorgestellt – eine Münze mit den Helden des tschechischen Comics Čtyřlístek (Vierblatt), die in Holland herausgebracht wurde, und mit der auf den Cook-Inseln offiziell gezahlt werden kann.

Sešitek „Das Heft „Autos der Welt“ taufte neben
Břetislav Janík und Václav Zapadlík auch
der Stellvertreter des Ministers für Industrie und
Handel Bedřich Danda (links).

Das Markenheftchen „Schönheit der Orchideen“
konnte am Stand der Tschechischen Post gekauft
werden. Interessant ist, dass die als „Muster“
dienenden Orchideen aus einem Gewächshaus
in Prag-Kobylisy stammen.

Erlös 7 500 CZK aus der wohltätiger Auktion der
Münze “Kleeblatt’ auf dem Internetserver Aukro.cz
wurde auf dem Stand von Aukro übergegeben. Auf
dem Foto von links: Direktor der Messe Sammler
Jindrich Jirasek, Inhaber der niederländischen
Firma Numiscollect, die die Münze herausgegen
hat, Hasse Wiersma, Vertreter des Internetserves
Aukro Pavel Krejčíř und Barbara Hucková,
Exekutivdirektorin der Stiftung Leontinka.

An einem Autogramm der Olympia-Goldmedaillen-
gewinnerin und früheren Gymnastin Věra
Čáslavská herrschte riesiges Interesse.
Der Europäische Numismatik-Verband gab zu ihrem
Geburtstag eine Gedenkmedaille heraus,
die den Besuchern der Messe Sammler auch zum
Kauf angeboten wurde.

Odkazy:

http://blog.colnect.com/2011/10/colnect-on-sberatel-part-1.html
http://blog.colnect.com/2011/10/colnect-on-sberatel-part-2.html

Weitere Beiträge Sammler 2012